Ausgeglichene Bilanz

Tennisherren 30 der DJK Coesfeld-VBRS sichern Klassenerhalt

In der Tennis-Bezirksliga der Herren 30Herren 30_560x640 ist die Konkurrenz groß, da war der Verbleib in der Klasse das primäre Ziel des Teams der DJK Coesfeld-VBRS. Mit einem Sieg und einer Niederlage zum Abschluss der Spielzeit sowie Tabellenplatz vier erreichte die Mannschaft von Trainer Frank Edeler souverän den Verbleib in der Klasse. Zum vorletzten Spiel der Saison war die Mannschaft aus Nordwalde zu Gast in Coesfeld.

 

Mit einem Sieg konnte der endgültige Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht werden. Entsprechend motiviert gingen alle DJK Spieler in die Matches. Felix Dojak und Frank Edeler konnten ihre Einzel souverän in zwei Sätzen gewinnen. Michael Kösters musste beim Stand von 3:6, 4:3 verletztungsbedingt aufgeben. Ingo Twent und Frank Mader hatten keine Mühe mit ihren Gegnern und gewannen klar in zwei Sätzen. Mit 4:2 ging es in die Doppel, wo ein Erfolg zum Gesamtsieg reichte. Für den verletzten Michael Kösters rutsche Raphael Medding ins Doppel. Im ersten Spiel zeigten Felix Dojak und Frank Edeler ihre ganze Klasse und ließen ihren Gegnern beim 6:1 und 6:0 nicht den Hauch einer Chance. Der nötige fünfte Punkt war damit eingefahren und der Klassenerhalt gesichert. Im zweiten Doppel gewannen Ingo Twent und Frank Mader in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:1. Im dritten Doppel verloren Philipp Overmeyer und Raphael Medding in zwei Sätzen mit 3:6 und 1:6. Der 6:3- Sieg und Klassenerhalt wurde in gemütlicher Runde ausgiebig gefeiert. Am letzten Spieltag der Saison begrüßten die DJK´ler den designierten Aufsteiger aus Mecklenbeck auf der DJK-Anlage. Mit einem letzten Aufgebot ging es in die Einzelspiele. Hierbei konnten lediglich Felix Dojak und Frank Edeler ihre Einzel gewinnen. So startete man mit einem 2:4 Rückstand in die Doppelpartien. Im ersten Doppel musste sich die Paarung Dojak/Twent mit 5:7 und 2:6 geschlagen geben. Im zweiten Doppel konnten die Spieler Edeler/Wilde ihre guten Chancen nicht nutzen und verloren mit 6:7 und 5:7. Verletzungsbedingt konnte das dritte Doppel nicht gespielt werden, am Ende ging die Partie mit 2:7 verloren.
Mit drei Siegen, drei Niederlagen und dem erreichten Klassenerhalt blicken die DJK-Cracks auf eine insgesamt erfolgreiche Sommersaison zurück.

Zusätzliche Informationen