Bogenschießen als Reha-Sport

Bogenschießen als Rehasport

Bogenschießen ist ein idealer Wettkampfsport, bei dem man sich - egal ob behindert oder nicht behindert - mit anderen Bogensportlern messen kann. Darüber hinaus ist dieser Sport effektiv zur körperlichen Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall. Er kann von allen Altersgruppen ausgeübt werden.
Im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten, ist das gemeinsame Training von Menschen mit und ohne Behinderung ohne Probleme möglich. Ein Gewinn an Erfahrung gerade für die jungen Schützen.

Die DJK-Sporthalle ist barrierefrei!

Rolf Stöveken, einer unserer Übungsleiter, verfügt über die Lizenz als Fachübungsleiter Rehabilitationssport "Stütz- und Bewegungsapparat" sowie für den Sport mit Amputierten und Gliedmaßengeschädigten sowie Menschen mit Schäden am peripheren und zentralen Nervensystem.

Rolf Stöveken

Weitergehende Informationen zum Thema "Bogensport als Reha- und Behindertensport"

Auf folgenden Internetseiten findet man weitergehende Informationen rund um das Thema "Bogensport als Reha- und Behindertensport":

Zusätzliche Informationen