Thekendienst

 Der aktuelle Thekendienstplan 2017

pdfThekendienst 2017

Informationen zum Thekendienst

Wichtig: An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen findet weiterhin nur noch bei Turnierbetrieb Thekendienst statt.

Alle Aufgaben wie Getränkeausschank, Gläser- und Geschirrreinigung und Mülleimer rausstellen werden von gemischten Teams unserer Mitglieder übernommen. Die Gruppeneinteilungen sind dem beiliegenden Thekendienstplan zu entnehmen. Der jeweils Erstgenannte ist verantwortlich für den Ablauf, den Nachweis der geleisteten Stunden sowie die Einteilung, wer zu bestimmter Zeit welche Aufgaben übernimmt.

Alle Mitglieder einer Gruppe müssen sich bei dem Gruppenverantwortlichen melden.

Ein Wochentausch ist nach Abstimmung mit den Gruppenverantwortlichen möglich. Jedes Mitglied hat bei Bedarf bis zu 10 Stunden zu leisten. Für nicht geleisteten Thekendienst wird ein Betrag von 100 € abgebucht.
Bei Erstellung des Plans für die Gruppe bitte unbedingt auf Turnier-veranstaltungen achten, ggf. Doppelbesetzung einplanen (Infos im Aushang und auch im Internet)!

Ablauf und Organisation des Thekendienstes:
1. Der Thekenbetrieb findet zu folgenden Zeiten statt:

Samstag nur an Turniertagen von 13.00 – 21.00 Uhr
Sonn- und Feiertagen nur an Turniertagen von 10.00 – 20.00 Uhr
Montag bis Freitag jeweils von 18.30 – 21.30 Uhr,
wobei bei Bedarf die Theke länger geöffnet bleibt.

2. Ein Vertreter der Gruppe holt vor Beginn des Wochendienstes bei Brigitte Rengshausen, Coesfeld, Buddenkamp 28 jeweils am Samstag Kasse, Wechselgeld, Wochenplan und Schlüssel ab. (Termin bitte vorher absprechen, Tel. 7718)
3. Die von unseren Mannschaften bei Heimspielen bereitgestellten Speisen können kostenlos abgegeben werden.
4. Nach Abschluss des Thekendienstes werden Speisen und Getränke wieder eingeschlossen, die Bierleitung verschlossen sowie die Kühltheke abgeschlossen. Danach ist grundsätzlich eine vollständige Reinigung des Thekenbereiches vorzunehmen. Kasse mit Schlüssel und Abrechnungszettel sind innerhalb der Gruppe, entsprechend dem abgestimmten Wochenplan, weiterzugeben.
5. Am Freitag nach Thekendienstende ist die Kasse mit Schlüssel und vollständig ausgefülltem Abrechnungszettel bei Brigitte Rengshausen abzugeben. (Termin bitte vorher absprechen, Tel.: 7718)
6. Die Einbruchmeldeanlage ist jeweils zum Ende des Thekendienstes nach Anweisung zu bedienen ( Anweisung liegt in der Kasse ).

Mit freundlichen Grüßen
H. Rengshausen ( Abteilungsleiter )

 

+++Wichtige Hinweise zur Alarmanlage+++

Wie bereits bekannt sein dürfte, ist unser Clubheim in Form einer Einbruchmeldeanlage gegen fremden Zutritt zur Nachtzeit gesichert
 
Der Gastraum wird mittels Infrarotmelder überwacht, die beiden Eingangstüren per Magnetkontakt. Beim Technikraum/Getränkelager ist die Eingangstür gesichert. Der Umkleidebereich wird nicht überwacht.
 
Die Scharfschaltung der Anlage erfolgt in den Sommermonaten durch den Thekendienst, wenn dieser das Clubheim abschließt. (Das heißt nicht, dass er als letzter die Anlage verlassen muss.)
 
Die Vorraussetzungen, um die Scharfschaltung überhaupt vornehmen zu können ist, dass sich keine Personen mehr im Gastraum aufhalten und die beiden Türen zum Gastraum und die Tür zum Technikraum abgeschlossen sind (ggf Schlüssel zweimal umdrehen!!)
 
Neben der Eingangstür befindet sich der Sensor, über den mittels des Keys (am Schlüsselbund für den Thekendienst) die Anlage scharf geschaltet werden kann:
Key vor den Sensor halten und die Taste darauf so lange drücken, bis ein Piepton zu hören ist. In dem Sensor leuchtet zunächst eine grüne LED, dann blinkt zusätzlich eine rote.
 
War die Scharfschaltung erfolgreich, so leuchtet die rote LED ständig und ein längerer Piepton ist zu hören, in Fehlerfall ist ein mehrfaches piepen zu hören und die grüne LED blinkt.
 
Was ist zu tun, wenn die Scharfschaltung nicht erfolgreich war? Die Türen kontrollieren, ob sie richtig verschlossen sind - am besten nochmals aufschließen, prüfen, ob sie richtig ins Schloß gefallen sind und erneut abschließen - dann das Scharfschalten wiederholen
 
WICHTIG: Ist die Anlage scharf geschaltet, so verhindert ein Bolzen, dass die Türen wieder geöffnet werden können. Der Schlüssel läßt sich drehen, die Tür aber nicht aufdrücken!!!
 
Bei sachgemäßer Handhabung kann kein Fehlalarm ausgelöst werden, aber ein ausgelöster Alarm führt zu einem sofortigen Polizeieinsatz und Fehlalarme müssen von uns bezahlt werden!!!!
 
Telefonnummer für den Notfall: 0171/7831271

Zusätzliche Informationen