Die Sporthalle

Die Adresse für Leistungs-, Breiten- und Rehabilitationssport


Im Jahre 2008 machte die DJK Eintracht Coesfeld VBRS einen mutigen Schritt: Der Verein übernahm in Coesfeld die ehemalige Tennishalle an der Dieselstraße, die sich nach mehrfach wechselnden Betreibern wirtschaftlich wie baulich in einer schwierigen Situation befand. Ein Grund für diese Entscheidung war die Tatsache, dass die Tennisabteilung des größten Coesfelder Sportvereins auf einer soliden Basis steht und Die DJK-Sporthalle - Dieselstraße 33, 48653 Coesfelddurch eine sehr gute Jugendarbeit Mitgliederzuwächse im Nachwuchsbereich verzeichnen konnte. Das Objekt mit seiner Zeit vier Tennisplätzen und vier Badmintoncourts wies allerdings einen Investitionsstau und Reorganisationsbedarf auf, den die Verantwortlichen zügig in Angriff nahmen. Die Eröffnung des Budo-Kampfsportzentrums für die Judo- und Ju-Jutso-Abteilungen der DJK auf der Fläche zweiter Bandminton-Courts im Jahre 2010 und Eröffnung eines Schießstandes nach der Gründung der Bogensportabteilung 2011 markieren neben Renovierungsarbeiten zwei wichtige Stationen auf dem Weg zu einer multifunktionalen Ausrichtung der Sporthalle, die auch von der Abteilung für Gesundheit-, Rehabilitations- und Breitensport genutzt wird.

Zusätzliche Informationen